BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02beges_P185beges_P185beges_P185
Diverse group of multiethnic people having business meeting, seminar, presentation outdoor in tropical conference. Team members listening attentively to a cheerful sharp speaker holding a presentation

Schule handelt

Schule handelt – Stressprävention am Arbeitsort

Ein Angebot, das die Gesundheit der Mitarbeitenden einer Schule stärkt.

Lehrpersonen leiden häufiger unter psychischen Erkrankungen und Erschöpfungssymptomen, als andere Berufsgruppen. «Schule handelt» ist ein Organisationsentwicklungsprozess, der hilft, Stress zu reduzieren und die Gesundheit von Lehrpersonen, Schulleitungen und weiteren Mitarbeitenden stärkt. Es ist ein praxiserprobtes, evaluiertes, ganzheitliches und nachhaltiges Angebot auf Verhältnis- wie auch auf Verhaltensebene und richtet sich an öffentliche sowie private Schulen aller Stufen. «Schule handelt» wird durch die Berner Gesundheit in Kooperation mit der PH Bern angeboten.

«Schule handelt» bietet:

  • Eine Standortbestimmung (Online-Befragung), welche ein umfassendes Bild zu gesundheitsrelevanten, arbeitsbezogenen Ressourcen und Belastungen der Mitarbeitenden gibt.
  • Eine Diskussionsgrundlage für die Bestimmung von Handlungsfeldern und die Ableitung von massgeschneiderten Massnahmen.
  • Gelegenheit für Partizipation der Mitarbeitenden und damit Wertschätzung.
  • Professionelle Prozessbegleitung durch akkreditierte Schulberatende der Berner Gesundheit.

Detaillierte Informationen zum Angebot lesen Sie in der Broschüre oder auf der Webseite «Schule handelt».

Das Angebot ist kostenpflichtig. Für Volksschulen im Kanton Bern sind die ersten 15 Std. kostenlos. Finanzielle Unterstützung für «Schule handelt» kann bei RADIX beantragt werden.

Rückmeldungen von Schulleitenden, die das Angebot umgesetzt haben

«Eine gute Sache, die ein Team, eine Schule, dazu zwingt, sich Zeit zu nehmen, sich einer latent im Hintergrund vorhandenen aber extrem wichtigen Thematik zu widmen.»
Verena Meister, Co-Schulleiterin Kreisschule Thal und Standortleitung Matzendorf

«Das Thema ist Teil des Schulprogramms, weiterer Stufenkonferenzen und Arbeitsgruppen. Es wird stetig reflektiert, was funktioniert hat, was weiter verbessert werden muss. Die Sensibilität dem Thema gegenüber ist klar gestiegen.»
Diana Bütikofer & Jacqueline Lanz, Co-Schulleiterinnen Schulhaus Pestalozzi, Bern

Mehr wissen

Haben Sie Fragen zum Angebot oder wünschen Sie eine Beratung?
Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf:

Katharina Jost, Fachmitarbeiterin Gesundheitsförderung und Prävention

Telefon 031 370 70 80

E-Mail schreiben

Das Angebot wird von Radix im Auftrag von Gesundheitsförderung Schweiz verbreitet und koordiniert.